Corona-Schnelltest bei FF Wilhelmsburg

Zeitraum: 5.1.2021 bis 15.1.2021 jeweils 8:00-16:00.

Ort: Rotenhäuser Straße 73A

Testen lassen kann sich jeder kostenlos, der am selben oder nächsten Tag des Tests einen Angehörigen im Pflegeheim besuchen möchte. Dafür den Link folgen und sich am besten Online einen Termin buchen.

Wichtig ist, das vom Pflegeheim abgestempelte Formular und einen Ausweis mitzubringen. Auf dem Formular bestätigen wir den Abstrich und das Testergebnis.


Der Test ist ein PoC-(Point of Care-) Antigen-Schnelltest. Dessen negatives Testergebnis sagt aus, dass man die nächsten 24 Stunden nach dem Abstrich nicht infektiös (nicht ansteckend) ist. Mit einem solchen negativen Testergebnis dürfen Angehörige in Pflegeheimen besucht werden.

https://www.hamburg.de/besucher-schnelltest/

Stand: 6.1.2021 //mh

Jahresrückblick 2020 der FF Wilhelmsburg

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

ein bewegendes Jahr 2020 neigt sich dem Ende und wir wollen die Gelegenheit nutzen, dieses Jahr einmal Revue passieren zu lassen.

In aller erster Linie wollen wir Danke sagen. Danke für Euer Engagement und Eure tägliche Bereitschaft diesen nicht immer stressfreien Dienst ehrenamtlich zu leisten. Ihr gehört zu denjenigen, die gerade in der heutigen Zeit sich weiterhin bemühen zusätzliches zu vollbringen. So eine Bereitschaft ist nicht selbstverständlich. Wir sind dankbar für jeden Eurer getätigten Dienste – seien es die Übungsdienste oder auch die Einsätze, die in diesem Jahr unseren bisherigen Rekord von 114 Alarmierungen (Jahr 2015) deutlich überstiegen haben. Diese zusätzliche Belastung ist nicht immer leicht im Privatleben zu integrieren. Es ist vor allem auch nicht für Eure Partnerinnen und Partner leicht euch jedes Mal Euer Engagement zuzulassen, wenn durch den Alarm ein geplanter Romantikabend jäh unterbrochen wird. Danke daher auch an alle Angehörigen, die Euch immer dann zur Feuerwehr lassen, wenn es denn nötig ist.


Das Jahr begann mit einem sehr einsatzreichen Jahreswechsel von 2019 und läutete damit sehr passend das Jahr 2020 ein. Ende Januar feierten wir das 25-jährige Dienstjubiläum von Stefan und genossen die Geselligkeit mit sehr vielen von Euch. Im Februar wurden alle Atemschutzgeräteträger mit dem neuen PA-System von MSA vertraut gemacht. Auch hier zeigt es einmal, wie wichtig die stete Ausbildung ist, da immer durch neue Technik und Herausforderungen Ihr und Euer Engagement gefragt seid.


Nachdem das erste Quartal 2020 beinahe durch war, schränkte der erste CORONA-Lockdown unseren Dienstbetrieb massiv ein und überschattete unsere fröhliche Gemeinschaft mit den Kontaktbeschränkungen und Schutzmaßnahmen gegen das Virus. Wir merkten alle sehr schnell, wie uns die wöchentlichen Treffen zu den Dienstabenden fehlten, ebenso die spontanen Grillaktionen, die sonst an sonnigen Wochenendtagen entstanden. Besonders der Kameradschaftsausflug fiel ersatzlos aus und hinterließ somit eine Lücke in unserem gemeinschaftsfördernden Sein.
Im Sommer fanden wieder unter Auflagen praktische Übungsdienste statt und die Personalverfügbarkeit für Einsätze änderte sich durch einen großen Anteil an Schichtgängern innerhalb der Mannschaft. Die Wehr hat seit etwa Mitte Juni den regelmäßigen Tool-Betrieb verlassen und ist jetzt deutlich öfter länger und regelmäßiger im Dienst. Das hat auch mit dazu beigetragen, dass viele Alarmierungen werktags über Tage das Einsatzgeschehen der FF Wilhelmsburg veränderten.


Zum Einsatzgeschehen ist generell zu sagen, dass uns in diesem Jahr viele Herausforderung-en bevorstanden: Sei es das brennende Abbruchgebäude im alten Güterbahnhof, der Dachstuhlbrand im Karolinenviertel (St. Pauli) oder der große Lagerhallenbrand im Schlengendeich, der die gesamte Feuerwehr Hamburg etwa eine Woche in Atem hielt. Besonders kräftezehrend für die Wehr war der 13. Juli, an dem uns erst am frühen morgen das heikle Feuer unter Deck eines Schwimmkrans sehr forderte. Am frühen Nachmittag an diesem Tag brannte ein Dachstuhl im Vogelhüttendeich, zu dem wir auch noch ausrücken mussten. Solche Belastungen können nur mit einer starken Gemeinschaft gemeistert werden, was wir an diesem Tag beweisen konnten.
Kurz vor den zweiten Diensteinschränkungen traf uns dann CORONA in einem Fall. Zum Glück konnte diese Krankheit folgenlos bei unserem Kameraden und seinen Angehörigen auskuriert werden. Des Weiteren haben die Hygienekonzepte gegriffen und trotz der Ansteckungsgefahr gab es dadurch keinen weiteren CORONA-Fall in unserer Wehr.


Tief getroffen hat uns der Verlust zweier Kameraden aus der Ehrenabteilung: Reinhard Ranke, der am 01.12.2020 nach langer Krankheit verstorben ist und Jens-Peter Nebl, der am 20.12.2020 in Folge eines Schlaganfalls von uns gehen musste. Gerade Jens-Peter war vielen von uns eng verbunden und ist bis zuletzt ein treues Mitglied unserer Wehr-Veranstaltungen geblieben.


Liebe Kameradinnen und Kameraden, lasst uns gemeinsam aus dem turbulenten und herausfordernden Jahr 2020 viel Kraft und Energie für kommendes Jahr ziehen. Wir haben viel geleistet und gewiss wird es auch im nächsten Jahr neue Aufgaben für uns geben, die uns fordern können und dürfen. Wenn wir weiterhin zusammenhalten und uns weiter in diesem Maße engagieren, dann sind wir bestens gewappnet für das nächste Jahr.


Wir wünschen Euch einen ruhigen Jahreswechsel und freuen uns auf 2021 mit Euch.
Gut Schlauch!


Stefan & Lennart

Wilhelmsburg 30.12.2020

Übung „Technische Hilfeleistung“
Einweisung auf neuen Rauchvorhang
Verschnaufpause beim Foto-Shooting in Moorwerder

PS Die Einsatzabteilung der FF Wilhelmsburg freut sich jederzeit über neue Interessierte!

#seidabei

#mitmachen

(Stand 30.12.2020)

Jahresrückblick 2020

Hier findet ihr zeitnah unseren ausführlichen Jahresrückblick auf dieses ungewöhnliche Jahr – Guten Rutsch und ein frohes, gesundes und glückliches neues Jahr 2021 allen Wilhelmsburgerinnen und Wilhelmsburgern!

Eure FF Wilhelmsburg

#wirkönnteneuergutervorsatzsein #seidabei #mitmachen

Von unserer Instagram-Seite…


Pause am Reiherstiegdeich – Gestern Abend war wieder Übungsdienst. Behandelt wurde der Aufbau und die Ordnung im Raum bei Verkehrsunfällen
#welovehh #hamburgmeineperle #wilhelmsburg #deich #freiwilligefeuerwehrwilhelmsburg #seidabei //mh

#Corona

In Zeiten von #Corona, müssen wir alle auf uns aufpassen.

Rücksicht nehmen, cool bleiben und vor allem – soziale Kontakte minimieren!

Trotz #CoronaHH – Wir halten zusammen 💪

#COVID19 #coronavirus #wirhaltenzusammen #Hamburg

Quelle: Text & Grafik Feuerwehr Hamburg; Facebookseite

Herzlichen Glückwunsch, Stefan!

Alles Gute zu deinem 25-jährigen Dienstjubiläum, lieber Stefan Leder! //mh

Neu: Wir sind bei Instagram

Seit dem 31.12.2019 findet ihr uns unter @ff_wilhelmsburg bei Instagram. Guckt mal vorbei 😉 //mh

Laternensaison im Herbst 2019

Die Tage werden kürzer und die Laternensaison kündigt sich wieder an. Auch in diesem Jahr stellen wir wieder unser gemütliches Laternenbasteln an der Wache und den Großen Laternenumzug Wilhelmsburg (mit der SPD) für Euch auf die Beine.

Für mehr Details oder bei Fragen guckt gerne auf unserer Facebookseite rum. Wir freuen uns, Euch zu sehen!

Noch mehr freuen wir uns über neue Ehrenamtliche 😉

10.10. // mh

Eindrücke vom Tag der offenen Tür 2019

Die Freiwillige Feuerwehr Wilhelmsburg hat im Juni einen kleinen Tag der offenen Tür veranstaltet – eine echte Premiere.

Das Wetter war uns, trotz Unwetter am Morgen, gnädig. Geschätzt 200 – 400 Besucher kamen vorbei und haben ihre Freiwillige Feuerwehr kennengelernt. Die Stimmung bei Kinderattraktionen, Bratwurst vom Smutje und verschiendenen Vorführungen war entspannt und gut. Ein besonderes Highlight war die Vorführung der Jugendfeuerwehr Kirchdorf: Die Mädchen & Jungen rückten mit Blaulicht an und löschten einen brennenden Müllcontainer. Es qualmte ordentlich. Danke!

Ein riesen Dank allen unseren ehrenamtlichen Mitgliedern, Familien & Helfern, dass ihr den Tag möglich gemacht habt!

Wir freuen uns, dass im letzten Jahr 4 – 5 Interessierte den Weg zu uns gefunden haben. Der erste von Ihnen, Kilian, nimmt auch schon am Grundausbildungskurs teil.

Trotzdem suchen wir weiter Verstärkung (ab 17 Jahren) für unsere Einsatzabteilung. Wir sind ein recht junges, super Team. Komm rum! //mh

Kleiner Tag der offenen Tür 2019

Wilhelmsburg 24.04.2019. Wer sind die Frauen und Männer hinter der FF Wilhelmsburg, was macht eine Freiwillige Feuerwehr in der Großstadt und wie kann man selber mitmachen?
Beim kleinen Tag der offenen Tür am Samstag, den 15.6. ab 14 Uhr, sind Nachbarn, Interessierte und alle Wilhelmsburger herzlich in die Feuerwehrwache Rotenhäuser Str. 73 a eingeladen.

Es besteht die Möglichkeit, Feuerwehr hautnah zu erleben, die Mitglieder der Wehr und die Fahrzeuge kennenzulernen. Auf dem vielfältigen Programm stehen außerdem kleine Feuerwehr-Vorführungen. Kicker, Kübelspritze und Hüpfburg für Jugendliche und Kinder versprechen Action.

Neben Kaffee und Kuchen wird das Team von Der Smutje am Grill für das leibliche Wohl sorgen. Der Smutje nimmt den Tag der offenen Tür zum Anlass das fünfjährige Jubiläum des Cafés zu feiern.
Mit dem Tag der offenen Tür möchte die Freiwillige Feuerwehr Wilhelmsburg nicht nur ihren Familien und Besuchern einen schönen Tag bieten, sondern auch Interessierte ansprechen. Nach wie vor sucht die Einsatzabteilung neue ehrenamtliche Retter (w/m) ab 17 Jahren zur
Verstärkung.