Lehrgänge

Die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr sind oft hochkomplex. Deshalb sind aktuelles Wissen & Können z.B. aus den Bereichen Einsatz-Taktik, Technik oder Führung nötig.

Nach absolvierter Grundausbildung (quasi die Einstiegsqualifikation) finden regelmäßige Übungsdienste innerhalb unser Wehr statt.

Zusätzlich finden an der Feuerwehrakademie Hamburg Lehrgänge zu unterschiedlichsten Themen statt. Die können von einem Tag bis 2 Wochen dauern, je nach Thema (euer Arbeitgeber muss Euch dafür übrigens freistellen).

Klassischerweise wird nach der Grundausbildung der Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger gemacht. Ist der beendet, darfst Du als Teil des Angriffstrupps mit dem Atemschutzgerät (Maske und gelbe Flsche) in brennenden bzw. verqualmten Gebäuden löschen. Auch der Lehrgang zu Truppführer ist denkbar.

Je nach persönlichem Interesse und Schwerpunkt können z.B. aber auch der Maschinistenlehrgang (Fahrer) und ein von der Feuerwehr bezahlter LKW-Führerschein, der Kettensägenkurs (Modul B) oder ein Jugendleiterkurs interessant sein. Also, es gibt 100 Möglichkeiten Dich persönlich weiterzuentwickeln.

Hier geht es um interne Weiterbildungsmöglichkeiten für Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr – wenn ihr nach Infos zu Karriere bei der Berufs- oder Werksfeuerwehr sucht, guckt mal bei der Feuerwehr Hamburg. Die suchen dringend Verstärkung.